Fernstudium Medieninformatik

Das Fernstudium Medieninformatik ist der perfekte Studiengang für Berufstätige, die in der zunehmenden Digitalisierung eine große Chance für ihren beruflichen Werdegang sehen und Anteil an der technischen Umsetzung neuer Medien haben wollen. Es handelt sich noch um ein recht junges Fach, das sich aber bereits erfolgreich etablieren konnte und äußerst zukunftsorientiert präsentiert, indem es die klassische Informatik mit den Medienwissenschaften verknüpft. Heraus kommt dabei ein Studiengang, der bestens für das digitale Zeitalter gerüstet ist. Da moderne Medien heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind, ist es nicht verwunderlich, dass das Studium Medieninformatik viele Menschen reizt. Dabei handelt es sich nicht nur um Jugendliche, die direkt nach dem Abitur ein Studium aufnehmen, sondern ebenfalls vielfach um Erwachsene, die bereits mitten im Beruf stehen. Für diese ist das flexible Fernstudium Medieninformatik, das an einigen Hochschulen möglich ist, eine ausgezeichnete Option.

Das Fernstudium Medieninformatik

Der interdisziplinäre Studiengang Medieninformatik existiert seit den 1990er-Jahren und befindet sich seitdem in einem stetigen Wandel. Immer wieder neue Technologien und eine veränderte Mediennutzung sorgen für ein breites Spektrum der Medieninformatik, die unter anderem die folgenden Inhalte behandelt:

  • Software Engineering
  • Computergrafik
  • Computersysteme
  • Mathematik
  • Kommunikation
  • Medienpraxis
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Webprogrammierung
  • Online-Marketing

Zunächst handelte es sich bei der Medieninformatik nur um einen neuen Teilbereich der Informatik, doch mittlerweile hat sich die Disziplin zu einem eigenständigen Studiengang entwickelt. Dies ist allen voran der zunehmenden Digitalisierung geschuldet, die längst in die unterschiedlichsten Lebensbereiche vorgedrungen ist. Vielfach wird Medieninformatik heute als eigenständiges Online-Studium angeboten, das eine moderne Form des klassischen Fernstudiums darstellt und die neuen Medien direkt zur Anwendung bringt.

Eine gewisse Affinität zu modernen Online-Medien dürfte bei angehenden Medieninformatikern ohnehin vorhanden sein, so dass hier das Online-Studium als besseres Fernstudium in Erscheinung tritt. Virtuelle Klassenzimmer, Foren, in denen man sich mit Kommilitonen austauschen kann, digitale Studienunterlagen und eine komfortable Kommunikation per Chat und/oder E-Mail kennzeichnen ein Online-Studium. Im Fernstudiengang Medieninformatik kann man so das Gelernte direkt anwenden, so dass trotz des Distanzunterrichts die Praxis nicht zu kurz kommt.

Voraussetzungen für das Fernstudium Medieninformatik

Wer per Fernstudium Medieninformatik den Bachelor anstrebt, muss im Allgemeinen über das (Fach-)Abitur verfügen. Aber auch beruflich Qualifizierte können ebenso wie Akademiestudierende zuweilen zugelassen werden, so dass sich für den grundständigen Bachelor-Fernstudiengang eine breite Zielgruppe ergibt. Im Gegensatz dazu setzt der Master ein einschlägiges Erststudium voraus. Dabei muss es sich nicht zwingend um Medieninformatik handeln, denn auch Absolventen der Informatik kommen durchaus infrage. Zu beachten ist außerdem, dass an einigen Hochschulen die Medieninformatik als NC-Studiengang gilt und somit der Numerus Clausus zu einem wesentlichen Teil bestimmt, wer das Studium der Medieninformatik aufnehmen kann.

Dauer des Fernstudienganges Medieninformatik

Während Bachelor-Studiengänge üblicherweise mit einer Regelstudienzeit von sechs bis sieben Semestern daherkommen, muss man für den postgradualen Master zwei bis drei Semester veranschlagen. Wer neben dem Beruf in Teilzeit studiert, kann dafür natürlich nicht so viel Zeit wie ein Vollzeitstudierender aufwenden, so dass sich notgedrungen eine höhere Semesterzahl ergibt. Wie lange das Fernstudium dauert, hängt vor allem vom Tempo des Studierenden ab, dass dieser dank der enormen Flexibilität individuell an seine Lebenssituation anpassen kann. Zudem ist ein flexibler Studienbeginn an vielen Hochschulen möglich, wodurch man jederzeit und unabhängig von fixen Semesterzeiten ins Medieninformatik-Fernstudium starten kann.

Kosten des Medieninformatik-Fernstudiums

Auch hinsichtlich der Kosten des Medieninformatik-Fernstudiums lässt sich kein einheitliches Bild zeichnen. Insbesondere zwischen staatlichen und privaten Hochschulen existieren gravierende Unterschiede. So können die Studiengebühren von rund 2.000 Euro bis hin zu mehr als 15.000 Euro reichen. Um sich ein Bild machen zu können, sollte man das kostenlose Informationsmaterial verschiedener Anbieter unverbindlich anfordern.

Fernschulen und weitere Informationen

Sie möchten mehr über dieses Fernstudium erfahren?

Hier finden Sie alle Fernschulen, die Ihnen die Möglichkeit bieten, den Lehrgang Medieninformatik zu absolvieren.

Empfehlung: Für einen besseren Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote unterschiedlicher Fernschulen empfehlen wir Ihnen, das Informationsmaterial aller Fernschulen des gewünschten Bereichs anzufordern und dann in aller Ruhe zu vergleichen.

FEB - Fernakademie für ErwachsenenbildungKostenfreies Infomaterial anfordern
HAF - Hamburger Akademie für FernstudienKostenfreies Infomaterial anfordern
ILS - Institut für LernsystemeKostenfreies Infomaterial anfordern
WBH - Wilhelm Büchner HochschuleKostenfreies Infomaterial anfordern

Hinweis: Fast alle Fernschulen bieten Ihnen die Möglichkeit eines kostenfreien Probestudium, dieses beträgt in der Regel 4 Wochen. In dieser Zeit können Sie völlig unverbindlich testen ob Ihnen der Kurs liegt und Sie mit den Lehrmethoden zurechtkommen. Wir wünschen Ihnen bereits an dieser Stelle viel Erfolg mit Ihrem Fernstudium.

Berufsaussichten nach dem Fernstudium Medieninformatik

Wer sich berufsbegleitend den Strapazen einer akademischen Ausbildung aussetzt und ein Fernstudium Medieninformatik absolviert, will natürlich wissen, welche beruflichen Perspektiven sich dadurch ergeben. Die hohe Zukunftsorientierung des Studienganges kommt erfolgreichen Absolventen sehr zugute, denn neben dem Beruf haben sie sich so als Online-Experten qualifiziert. Da das Internet für Unternehmen zunehmend an Bedeutung gewinnt, ergeben sich für qualifizierte Medieninformatiker ausgezeichnete Karrierechancen, denn in der Vergangenheit waren hier oftmals Quereinsteiger am Werk, denen die fachliche Kompetenz fehlte. Bei studierten Medieninformatikern ist dies anders, weshalb diese gefragte Fachkräfte sind und unter anderem in den folgenden Bereichen exzellente Beschäftigungsmöglichkeiten vorfinden:

  • Medienunternehmen
  • Softwarehersteller
  • E-Commerce
  • Telekommunikationsbranche
  • Werbeagenturen
  • Public Relations
  • Medienagenturen

Das Gehalt als Medieninformatiker/in

Medieninformatiker haben nicht nur gute Chancen auf attraktive Jobs, sondern profitieren zudem von vielversprechenden Verdienstmöglichkeiten. Das durchschnittliche Gehalt variiert je nach Berufserfahrung, Position und Branche zwischen 26.000 Euro und 55.000 Euro brutto im Jahr.

Fernstudium Medieninformatik
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 0 / 5
(Noch keine Bewertung)
Loading...