Fernstudium Netzwerktechniker LAN

Unternehmen und Gesellschaften wachsen und werden ständig ausgebaut. Die Anforderungen an die lokale Infrastruktur der Netzwerke  sowie an die dafür benötigten Fachkräfte steigen unaufhörlich an. Netzwerktechniker (LAN-Techniker) sind dringend gefragt, und immer mehr Firmen sind auf diese auch angewiesen. Zu den Aufgaben des Netzwerktechnikers LAN gehören die Wartung und Betreuung eines bestehenden Netzwerkes sowie die Integration von neuen innovativen Entwicklungen in eine bestehende Netzwerkinfrastruktur. Als Beispiel seien hier Techniken wie UMTS, Voice Over IP sowie die Einbindung von W-LAN, VLAN und VPN für die Anbindung von externen Mitarbeitern an das Firmennetzwerk genannt.

Es werden Fachleute gebraucht, die genau diese anspruchsvollen Aufgaben erfüllen können und auch zukünftig weiterentwickelte Techniken einsetzen und bedienen können. Das Fernstudium zum Netzwerktechniker LAN vermittelt Ihnen das dafür notwendige Fachwissen und Know How.

Für wen ist dieser Fernlehrgang Netzwerktechniker interessant?

Wenn Sie bereits in der Netzwerktechnik oder Administration von Netzwerken tätig sind und eine zusätzliche Qualifikation sowie neue Herausforderungen suchen, aus einem technischen Beruf kommen oder erst in die Netzwerktechnik einsteigen wollen, dann ist der Fernlehrgang zum Netzwerktechniker LAN genau das richtige für Sie. Aber auch für Quereinsteiger mit einem gewissen technischen Verständnis bietet dieser Fernkurs die Möglichkeit, ein neues Berufsfeld anzustreben.

In dem Fernstudium zum Netzwerktechniker/in LAN werden Sie erfahren, wie ein lokales Netzwerk aussieht, wie es entwickelt, geplant, betrieben und eingerichtet wird. Aber auch die Verkabelung, Konfiguration, Installation und Wartung wird Ihnen praxisnah aufgezeigt. Sie werden lernen, ein Netzwerk zu diagnostizieren und Schwachstellen wie auch Fehler zu beseitigen. In dem Fernkurs Netzwerktechniker LAN wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie mehrere LAN’s miteinander verbinden und diese ans Internet anschließen. Auch die modernen Kommunikationsmittels der Netzwerktechnik wie W-LAN, VPN, Bluetooth oder Multimediale Anwendungen werden Ihnen in dem Fernstudium zum Netzwerktechniker LAN nicht vorenthalten.

Qualifizieren Sie sich mit diesem Fernlehrgang in allen wichtigen Bereichen der Netzwerktechnik, und nutzen Sie die daraus resultierenden Vorteile für sich. Sie sind eine Fachkraft im Bereich der Netzwerktechnik und damit vollkommen unabhängig von einem Betriebssystem. Das bedeutet, egal in welches Unternehmen Sie gehen und welche Netzwerkstruktur dort eingesetzt wird (Windows, Unix, Novell, MAC), Sie werden Ihren Platz finden, da ein LAN betriebssystemsunabhängig ist.

Fernschulen für den Fernkurs Netzwerktechniker LAN

Sie möchten mehr über dieses Fernstudium erfahren?

Hier finden Sie alle Fernschulen, die Ihnen die Möglichkeit bieten, den Lehrgang Netzwerktechniker/in LAN zu absolvieren.

Empfehlung: Für einen besseren Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote unterschiedlicher Fernschulen empfehlen wir Ihnen, das Informationsmaterial aller Fernschulen des gewünschten Bereichs anzufordern und dann in aller Ruhe zu vergleichen.

FEB - Fernakademie für ErwachsenenbildungKostenfreies Infomaterial anfordern
HAF - Hamburger Akademie für FernstudienKostenfreies Infomaterial anfordern
ILS - Institut für LernsystemeKostenfreies Infomaterial anfordern
SGD - Studiengemeinschaft DarmstadtKostenfreies Infomaterial anfordern

Hinweis: Fast alle Fernschulen bieten Ihnen die Möglichkeit eines kostenfreien Probestudium, dieses beträgt in der Regel 4 Wochen. In dieser Zeit können Sie völlig unverbindlich testen ob Ihnen der Kurs liegt und Sie mit den Lehrmethoden zurechtkommen. Wir wünschen Ihnen bereits an dieser Stelle viel Erfolg mit Ihrem Fernstudium.

Dauer, Voraussetzungen und Kosten des Fernlehrgangs Netzwerktechnik LAN

Die Inhalte des Fernstudiums zum Netzwerktechniker LAN sind für Interessenten ein wichtiger Aspekt, schließlich geben sie darüber Auskunft, worum es in der Netzwerktechnik-Weiterbildung geht. Gleichzeitig sollten die formalen Rahmenbedingungen keinesfalls außer Acht gelassen werden, weil diese ausschlaggebend dafür sind, ob man den jeweiligen Fernlehrgang tatsächlich in Angriff nehmen kann. Zunächst geht es dabei um die Voraussetzungen. Dass angehende Netzwerktechniker/innen LAN technisches Interesse mitbringen sollten, dürfte eine Selbstverständlichkeit sein. Die weiteren Voraussetzungen hängen vom Bildungsanbieter ab. Für das Fernstudium zum Netzwerktechniker LAN setzen die Fernschulen üblicherweise Folgendes voraus:

  • mittlerer Bildungsabschluss
  • PC-Grundkenntnisse

Zusätzlich erfordert die Teilnahme an dem Fernkurs die Erfüllung der jeweiligen PC-Voraussetzungen, die bei den Instituten zu erfragen sind.

Die Dauer beläuft sich in der Regel auf etwa zwölf Monate und berücksichtigt die Tatsache, dass der Fernkurs berufsbegleitend absolviert wird. Wer im Beruf besonders stark eingespannt ist oder aus anderen Gründen das veranschlagte Lerntempo nicht einhalten kann, hat aber die Möglichkeit, einen längeren Betreuungsservice in Anspruch und sich so beispielsweise 18 Monate Zeit zu nehmen. Für all diejenigen, die rascher im Lernstoff voranschreiten, ist natürlich auch eine Verkürzung möglich. Wer sich per Fernkurs als Netzwerktechniker/in LAN qualifizieren möchte, muss selbstverständlich die Finanzierung dieses Vorhabens bewältigen. Je nach Anbieter können die Lehrgangsgebühren schwanken, so dass es ratsam ist, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern. In der Regel kann man aber mit Kosten in Höhe von beispielsweise 1.000 Euro bis 2.500 Euro rechnen.

Netzwerktechniker – Jobs und Gehalt

All diejenigen, die sich für die Qualifizierung als Netzwerktechniker LAN per Fernstudium entscheiden, setzen sich einer zeitweisen Doppelbelastung aus und wollen anschließend in Form besserer Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten belohnt werden. Im Bereich der Netzwerktechnik kommen unter anderem die folgenden Stellenangebote infrage:

  • Netzwerktechniker
  • System-Manager
  • Netzwerkadministrator
  • IT-Systemadministrator
  • IT-System-Engineer

Aufgrund der verschiedenen Berufsbilder sowie der Tatsache, dass Netzwerktechniker in unterschiedlichsten Branchen und Bereichen Beschäftigungsmöglichkeiten vorfinden, ist es mitunter nicht so leicht, Auskunft über das Gehalt zu geben. Zudem spielen die vorhandene Berufserfahrung sowie etwaige Vorkenntnisse aus dem IT-Bereich eine große Rolle. Im Durchschnitt kann man aber von einem Einkommen von etwa 45.000 Euro bis 50.000 Euro brutto jährlich ausgehen.

Inhalt des Fernlehrgangs zum Netzwerktechniker LAN

Im folgenden finden Sie eine Auflistung der einzelnen Inhalte des Fernstudiums zum Netzwerktechniker LAN:

  • Grundlagen: Telekommunikation – Datenfernübertragung – Rechnernetze
  • Lokale Netze: Lokale Netze – Wireless LAN und Bluetooth – Aktive Komponenten in lokalen Netzen – Virtuelle private Netzwerke – Übertragungsprotokolle/Switchingtechnologie/ Sicherheitsprotokolle im LAN – TCP/IP: netzübergreifend.
  • LAN-WAN-Kopplung: LAN-WAN-Kopplung – Ethernet – Verkabelung – Fehlersuche und -behebung in lokalen Netzwerken – Aktive Netzkomponenten – Planung effektiver Netzwerktopologien im Unternehmen – TCI/IP: das Internetprotokoll IPv4/IPv6 – TCP/IP: IP-Routing – TCP und UDP – Dienste, Anwendungen, Administration – Sicherheit.
Fernstudium Netzwerktechniker LAN
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 3,94 / 5
(16 Bewertung)
Loading...